SASHUR | Niemals Dein | Pressemitteilung

Sashur – 12 Saiten für ein Halleluja

Deutschpoet mit eigenen Songs auf eigenen Wegen

Da gräbt sich einer musikalisch nach oben, denn der Musiker Sashur startet mit eigenen Liedern durch und veröffentlicht am 2. August 2018 seine erste Single mit dem Namen „Niemals Dein“.

Mit einer Menge Energie und Herzblut verwirklicht Sashur seine musikalischen Ideen. So entstehen sanfte, oft melancholische Songs. Es sind Geschichten die das Leben erzählt, ob banale Alltagssituation oder vertrackte Liebesbeziehung. Meist leise, manchmal etwas lauter – aber immer mit seiner zwölf Saiten-Gitarre.

Etliche Coversongs erschienen bereits im Netz mit denen er immer eine persönliche Geschichte verbindet. Mit zumeist deutschsprachigen Rocksongs aber auch z.B. dem Weihnachtsklassiker „Halleluja“ hat er sich bereits eine Fangemeinde aufgebaut. Nun setzt Sashur auf eigene Songs.

Coverbild - Sashur - Niemals Dein

Aufgewachsen ist Sashur im sächsischen Döbeln. Mit sechs Jahren begann er auf der Gitarre zu spielen und bereits im zarten Alter von zwölf Jahren mischte er in einer Band als Schlagzeuger mit. Später agierte er als Workshop-Leiter für junge Bands – kaum älter als seine Schützlinge an Gitarre und Keyboard im Probenraum.

Zur klassischen Musikerlehre gehörte natürlich auch eine eigene Band, in der er Gesang und Gitarre übernahm. Und da dies offensichtlich nicht reichte, boxte er noch im Verein, was eher widersprüchlich anmutet zur eher sanften Stimme in seinen Songs

Doch wie bei fast jeder guten Gruppe geht irgendwann jeder seine eigenen Wege. Auch Sashur entschied sich für seinen eigenen Weg.

Als Musiker und Musikproduzent durfte er bereits einige Produktionen leiten und produzierte in seinem kleinen aber feinen Tonstudio Songs für Musikerkollegen. Jetzt schreibt und spielt er natürlich seine eigenen Stücke ein. Wir dürfen gespannt sein!

 

 

Lyrics/Songtext: SASHUR | Niemals Dein

Ich schreib dir ein Brief,
Mit tausend Worten,
Leer ist mein Stift,
Doch hab den Inhalt nicht getroffen.

Schreib dir ein Gedicht,
Um dich am Herzen zu berühren,
Doch es ist wie mit dem Brief,
Du wirst am rechten Fleck nichts spüren.

Irgendwann, wirst du verstehen, was ich für dich empfinde,
Und irgendwann, wirst du sehen das ich an deinem Anblick erblinde,
Doch irgendwann, lass ich los, weil ich einen Ausweg finde,
Denn irgendwann, werd ich getrieben von anderen Winden.

Und ich sing dir ein Lied,
Welches du nie zuvor gehört hast,
Es ist wunderschön,
Doch ist nicht, dass was du gespürt hast.

Würd geh`n jeden Weg,
welchen du Beschreiten magst,
Doch nun ist es zu Spät,
weil du in meinem Herzen starbst.

Irgendwann, wirst du verstehen, was ich für dich empfinde,
Und irgendwann, wirst du sehen das ich an deinem Anblick erblinde,
Doch irgendwann, lass ich los, weil ich einen Ausweg finde,
Denn irgendwann, werd ich getrieben von anderen Winden.

Und dann wenn du alleine bist,
Ist niemand für dich da, der dich vermisst,
Und deine Seele küsst,
Ja hättest du`s gewusst?

Dass alle Wünsche werden klein,
Neben dem einmal bei mir zu sein,
Denn du weisst, ich werde niemals dein,
Die Zeit, sie ist vorbei…

Irgendwann, wirst du verstehen, was ich für dich empfinde,
Und irgendwann, wirst du sehen das ich an deinem Anblick erblinde,
Doch irgendwann, lass ich los, weil ich einen Ausweg finde,
Denn irgendwann, werd ich getrieben von anderen Winden.

Kontaktdaten:

Alexander Becker
E-Mail: kontakt@sashur.de
Webseite: https://www.sashur.de